Zur Übersicht

Diablo 3 auf dem MacBook Air 13" (2011)

Die Performance von Blizzards Hack 'n' Slay Abenteuer auf dem MacBook Air

Artikelbild

Seit dem 15. Mai steht das lang ersehnte Diablo 3 in den Läden. Ich war einer der Glücklichen die das Hack 'n' Slay-Rollenspiel bei Amazon vorbestellt haben und es NICHT am 14. Mai, sondern erst zwei Tage nach dem Release in den Händen halten durfte. Vorfreude ist doch die schönste Freude, nicht wahr?

Die Hardwareanforderungen des Spiels halten sich eigentlich in Grenzen, was nun die Frage aufwirft, wie das Spiel auf einem MacBook Air (2012) läuft und ob es überhaupt darauf spielbar ist. Um es nicht zu spannend zu machen: Ja, es läuft! Ich hab euch ein kurzes Video im Shaky-Cam-Stil gemacht, um die Performance zu demonstrieren:

Getestet habe ich Diablo 3 mit der größtmöglichen unterstützten Auflösung von 1360x768 Pixel (Letterbox) mit unterschiedlichen Detaileinstellungen. Wie vermutet leistet Intels HD 3000 leider nicht genug, um das Spiel mit Eye-Candy zu versehen. So bleiben leider nur die Minimaleinstellungen auszuwählen, um ein flüssiges Spielerlebnis zu haben. Macht (mir) aber nichts! Für unterwegs komplett ausreichend. Zuhause wartet ein "etwas" stärkerer Standrechner auf mich.

Kommentare

comments powered by Disqus