Zur Übersicht

Einfaches Weizenbrot mit Sauerteig

Ein sehr einfaches und luftiges Weizensauerteigbrot

Artikelbild

Auf dieses Brot bin ich durch ein Youtube Video gestoßen. Das Rezept hat mich aufgrund seiner einfachen Art sofort fasziniert. Obwohl es so simpel ist (oder gerade deswegen 😉), kann man das Rezept super variieren und experimentieren. In diesem Post findet ihr eine meiner Varianten des Rezepts, was zu einem super saftigen und lockeren Brot geführt hat und ein paar Variationen davon. Die Menge wurde von mir reduziert, um auf einen Laib mit etwa 1kg zu kommen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten & Zeitraum

Vorbereitungszeit: min. 12h
Am Backtag:

  • 30 Minuten Zubereitung
  • 7 - 8h Teigruhe
  • 50 Minuten backen.

Sauerteig

Hauptteig

Grundversion

  • 560g Weizenmehl (Österreich Type W700, Deutschland Type 550)
  • 18g Salz
  • 224g vom Weizensauerteig (siehe oben)
  • 320 - 370g lauwarmes Wasser
  • Optional: 10g Brotgewürz
  • Optional: 40g Sonnenblumenkerne, Leinsamen, etc.

Version mit Vollkornmehl

Beim Hauptteig kann man super variieren. Hier ist eine andere Version mit Vollkornmehl und dem etwas dunkleren W1600/1050 Weizenmehl:

  • 100g Weizenmehl (Österreich Type W480, Deutschland Type 550)
  • 300g Weizenmehl dunkel (Österreich Type W1600, Deutschland Type 1050)
  • 170g Weizenvollkornmehl
  • 18g Salz
  • 224g vom Weizensauerteig (siehe oben)
  • 320 - 370g lauwarmes Wasser

Zubereitung Sauerteig

Der Sauerteig wird am Vortag mit einem Sauerteigstarter angesetzt und ca. 12h bei Raumtemperatur ruhen gelassen.

Falls ihr mehr Triebkraft wollt, kann dieser Vorgang auch mehrmals hintereinander stattfinden. Die Vorbereitungszeit verlängert sich halt dementsprechend.

Zubereitung Hauptteig

Alle Zutaten bis auf das Wasser in eine Rührschüssel geben. Danach gut 2/3 vom Wasser dazugeben und den Teig für mindestens 10-15 Minuten gut verkneten. Das restliche Wasser kommt dann zum Teig, falls dieser zu fest sein sollte. Der Teig sollte relativ feucht und klebrig sein.

Brotteig nach dem Kneten
Brotteig nach dem Kneten

Teigruhe

Nun muss der Teig in einer zugedeckten Schüssel insgesamt 4 Stunden ruhen. Nach 2 Stunden den Teig mehrmals falten.
Am Schluss sollte der Teig sichtbar aufgegangen sein:

Brotteig nach 4 Stunden
Brotteig nach vier Stunden Ruhe

Danach ein Gärkörbchen gut mit Mehl bestäuben und den Teig sanft hineinsetzen. Nun muss der Teig erneut 3 bis 3 1/2 Stunden bei Raumtemperatur gehen.

Teig im Gärkorb
Teig im Gärkorb
Teig nach 3 Stunden im Gärkorb
Teig nach 3 Stunden im Gärkorb

Nun sollte der Teig sehr schön aufgegangen und luftig sein.

Ca. eine halbe Stunde, bevor das Brot fertig gegangen ist, das Backrohr auf 250 Grad (oder 230 Grad, je nach Ofen) vorheizen.

Backen

Nun den Teig sanft auf einen gut mit Grieß oder Mehl bestäubten Brotschieber stürzen und rasch mit einem sehr scharfen Messer nach belieben ca. 2cm tief einschneiden. Ich verwende dafür Rasierklingen (aber bitte aufpassen!).

Brot am Brotschieber
Brot am Brotschieber und bereit für den Ofen

Das Brot wird nun in den gut vorgeheizten Ofen geschoben. Direkt danach mit etwas Wasser Dampf erzeugen und das Brot 10 Minuten bei 250 Grad backen. Dann die Temperatur auf 220 Grad senken und den Dampf durch kurzes Öffnen der Ofentür ablassen. Nun 40 Minuten weiter backen bis es schön braun ist.

Insgesamt beträgt die Backzeit 50 Minuten.

Links

Affiliate Links


Passender Gärkorb für dieses Brot


Backstein und Brotschieber Kombi

Instagram

Kommentare

comments powered by Disqus